Wildkräutertag am 11. Juni 2016

Wildkräutertag am 11. Juni 2016

Was für ein Erlebnis!

Wildkräuter hautnah erleben, verkosten, suchen und finden, bestimmen, sich begeistern lassen.

Mit professioneller Hingabe und Liebe zur Sache, der oft vergessenen Wildkräuter, führte die Heilpflanzenexpertin Frau Hanna Steinmetz die vielen interessierten BesucherInnen durch unseren Hof. Fast poetisch beschrieb sie den u.a. Holunder, Meerrettich, Scharfgarbe, Giersch,  Taubnessel, Süßdolde, Wiesenbärenklau, Knoblauchrauke, Brennessel & Co  und ermunterte die Zuhörenden, diesen, im eigenen Garten wieder einen Platz zugeben. Ergänzung fand dies mit Informationen von uns, über den Nutzen der Wildkräuter in unserer Obstanlage. So erhielten die Teilnehmenden einen tiefen Einblick über ökologische Zusammenhänge zwischen Wildkräutern und die Bedeutung für Insekten sowie das Zusammenwirken von biodiversitärer  Effekte, auch auf kleineren Flächen.

Wildkräuter

Nach einer zweistündigen, sehr kurzweiligen Führung, servierten wir gemeinsam köstliche Genüsse aus der Wildkräuterküche:  Eingelegte Kapern vom Löwenzahn und Spitzwegerich, Knoblauchrauken-Pesto, Giersch-Limonade, Wildkräutersmoothie zu frisch gebackenem Vollkornbrot.

Gierschlimonade

Wer wollte, konnte sich an dem umfangreichen Büchertisch für zuhause inspirieren lassen oder sich einen schönen Platz in unserem Café suchen und den Nachmittag mit der Lektüre verbringen.

Für alle die nicht dabei sein konnten gibt bestimmt erneute Gelegenheit. Wir hatten viel Freude an den Veranstaltungen und sind gerne bereit weitere durchzuführen.

Auf vielfachen Wunsch gibt es hier auch unser diesjähriges Rezept für den Wildkräutersmoothie:

Wildkräuter Smoothie

 Drei Hände voll gesammelter, essbarer Wildkräuter * Haftungsausschluss beachten!

( z.B.Giersch, Löwenzahn, Brennnessel, Vogelmiere, Gundermann)

1,5  Bio-Bananen – mittlere Größe

2 reife Bio-Birnen oder 500g Erdbeeren (geht auch mit anderem Obst)

Kalten Bio-Apfelsaft (naturtrüb) zum Auffüllen ca. 1,5 Liter oder 0.5l Rhabarbersaft und 1l Apfelsaft

  • Die Wildkräuter verlesen, spülen und trocken schleudern.
  • Anschließend klein hacken und in einen Mixer oder höheres und größeres Gefäß geben mit ca. 2 Liter Nutzinhalt.
  • Die Bananen und Birnen küchenfertig zu bereiten und in Stücken zu den Wildkräutern geben. Alles zusammen auf höchster Stufe zügig pürieren.
  • Mit Apfelsaft auffüllen und gleich servieren.

Wer mag gibt noch ein wenig Melisse oder Pfefferminze hinzu und garniert mit Beeren oder anderem Obst.

Den Smoothie direkt verbrauchen, nicht lagern.

Gutes Gelingen

Wildkräutersmoothie

*******************************

Hinweis Haftungsausschluss

Nur wer sich mit Heilkräutern auskennt kann diese verwenden, alle anderen wenden sich vorher an einen Sachkundigen!, damit die richtigen und essbaren Wildkräuter auch im Glas landen.

Wir übernehmen keinerlei Haftung für die Zusammenstellung der Wildkräuter außerhalb unseres Betriebes.